Technisches Glossar

Begriff Beschreibung
Abstrahlwinkel Öffnungswinkel des Lichtbündels einer Leuchte oder Reflektorlampe, wobei die Lichtstärke bis zum Rand des Lichtbündels auf die Hälfte des Maximalwertes absinkt.
Glaskolben Bestandteil einer Lampe, bezieht sich auf die äußere Glashülle, der die Lichtquelle enthält.
Candela Maßeinheit für die Lichtstärke einer Lichtquelle in einer bestimmten Abstrahlrichtung.
Die Lichtstärke einer Lichtquelle ist je nach Abstrahlrichtung unterschiedlich.
Korrelierte Farbtemperatur (CCT) Farbeindruck einer Lampe im Vergleich zu einer Referenzquelle mit einer bestimmten Farbtemperatur, gemessen in Kelvin (K).
Chip Winziges Quadrat aus Halbleitermaterial, auch als "Die" (engl. für "Plättchen")
bezeichnet. Es handelt sich dabei um die aktiv Licht abgebende Komponente einer LED.
Farbwiedergabeindikator Qualität der Farbwiedergabe einer Lichtquelle im Vergleich zu einer
Referenzlichtquelle mit korrelierter Farbtemperatur.
Farbtemperatur Die Farbtemperatur einer Lichtquelle wird in Relation zu einem schwarzen
Körper definiert und in einer sogenannten "Plankschen Kurve" dargestellt.
Gelbweiße bzw. warme Lichtquellen wie Glühlampen haben eine niedrigere Farbtemperatur (2700 K-3000 K), weiße und blauweiße bzw.
kalte Lichtquellen, z. B. kühlweißes Licht (4500 K) oder natürliches
Tageslicht (6000 K), weisen eine höhere Farbtemperatur auf.
Kaltweiß Eine Farbtemperatur um die 4500 K oder höher.
Farbwiedergabeindex Übereinstimmung der Farbgebung eines Objekts mit seinem farblichen Erscheinungsbild unter Einfluss einer Lichtquelle.
Treiber Schaltungen, die die Netzspannung in einen konstanten Stromfluss für den LED-Betrieb umwandeln.
Kühlkörper Ein Kühlkörper ist ein Gehäuse zur Ableitung der Hitze von der LED-Lampe.
Es werden Materialien mit guter thermischer Leitfähigkeit verwendet,
um die innerhalb der Lampe erzeugte Hitze an die Umgebungsluft abzuleiten.
Beleuchtungsstärke Die Stärke des Lichts beim Auftreffen auf eine Oberfläche.
Die Beleuchtungsstärke wird in Footcandles oder Lux angegeben.
Glühlampe Lichtquelle, bei der durch Anlegen eines Stroms ein Glühfaden bis zur Weißglut erhitzt und so Licht erzeugt wird.
Kelvin Temperaturmaßeinheit mit absolutem Nullwert, verläuft parallel zur Celsius-Skala.
Kilowatt [kw] Maßeinheit der Stromleistung, entspricht 1000 Watt
Kilowattstunde [kWh] Standardmaßeinheit für den Stromverbrauch, typische Abrechnungseinheit von Stromver sorgungsunternehmen. Eine 100-Watt-Lampe, die zehn Stunden in Betrieb ist, verbraucht 1000 Wattstunden (100 × 10) = 1 Kilowattstunde. Wenn das Stromver sorgungsunternehmen z. B. 0,17 €/kWh berechnet, dann liegen die Stromkosten für den zehnstündigen Betrieb bei 17 Cent. (1 × 0,17 €)
Lampe Gesamte Einheit einer Beleuchtu- ngskonstruktion, umfasst sowohl die inneren Konstruktionsteile als auch den äußeren Glaskolben bzw. die Leuchtstoffröhre. Bezeichnet üblicherweise eine kleine Beleuchtung- svorrichtung, z. B. eine Tischlampe.
LED Lichtemittierende Dioden oder LEDs sind Halbleiter-Bauelemente, die durch Elektronenwanderung Licht erzeugen. Es handelt sich dabei um einen Festkörper, der elektrische Impulse direkt in Licht umwandelt. Die meisten LEDs enthalten Phosphore, um die Farbeigenschaft des emittierten Lichts zu beeinflussen.
Leuchte >Vollständige Beleuchtungseinheit bestehend aus einer mindestens einer Lampe, diversen Vorschaltgeräten (je nach Bedarf) und den verschiedenen Bauteilen zur Lichtverteilung, zum Aufstellen, zum Schutz und zum Anschluss an die
Stromversorgung. Eine Leuchte wird auch als Vorrichtung bezeichnet.
Lichtstrom Der Lichtstrom oder auch die Leuchtkraft ist die Maßeinheit für die Intensität des wahrgenommenen Lichts. Er ist ungerichtet.
Lichtstärke Gibt die Stärke des Lichts in einer bestimmten Richtung an; wird in Candela (cd) gemessen.
Lux (lx) Maßeinheit für die Beleuchtungsstärke oder für das auf eine Oberfläche auftreffende Licht. Ein Lux entspricht einem Lumen pro Quadratmeter. Zehn Lux entsprechen ungefähr einem Footcandle.
Organische lichtemittierende Diode Eine organische lichtemittierende Diode (OLED) ist eine lichtemittierende Diode (LED), in der die elektrolumineszente Schicht aus einem Film von organischen Materialien besteht, die beim Anlegen von Strom Licht emittieren.
Phosphor Anorganische chemische Verbindung in Pulverform, wird an der inneren Glasoberfläche von Leuchtstoffröhren und einigen Quecksilber- und Metallhalogenid- Glühlampen aufgetragen.
Phosphor absorbiert die kurzwellige ultraviolette Strahlung und wandelt sie in sichtbares Licht um.
Phosphor wird auch in LEDs zur Erzeugung von Weißlicht verwendet
(bei Kombination mit LEDs einer bestimmten Wellenlänge).
Warmweiß Gelbweißes Licht mit einer Farbtemperatur um die 2700 - 3500 K.
Watt Maßeinheit der elektrischen Leistung. Der Energieverbrauch von Lampen wird in Watt angegeben.