Verbatim MediaShare Wireless

Verbatim MediaShare Wireless


  • MediaShare-Verbindung mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig zum Streamen von Musik, Videos, Fotos und Daten.

  • Integrierter USB-Anschluss und SD-Speicherkartensteckplatz für einfachen Zugriff auf Inhalte von USB-Sticks, tragbaren Festplatten oder SD-Speicherkarten*.

  • Kabelloser Upload und Download von Inhalten auf und von Ihrem Tablet oder Smartphone.

  • Bis zu 9,5 Stunden ununterbrochene Videowiedergabe**.

  • Kostenloses Zugriff auf die Kindle Fire-, iOS- und Android Mobilgeräte-Apps über den Amazon App-Shop, iTunes oder Google Play.


Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät und die Videoanwendung den Dateityp bzw. die Kodierung des abzuspielenden Videos unterstützen.   Apple- und Android-Geräte spielen ausschließlich Dateiformate ab, die von ihrem System unterstützt werden.  Es sind jedoch Video-Player mit einer größeren Videowiedergabekompatibilität von Drittanbietern verfügbar, die Sie auf Ihrem Apple- oder Android-Gerät installieren können.   Vergewissern Sie sich zudem, dass die Videodatei nicht ausversehen durch die Wiedergabe auf einem anderen Gerät beschädigt wurde.

Stellen Sie sicher, dass die Wi-Fi-LED des MediaShare Wireless auf "ON" steht. Wenn die Wi-Fi-LED blinkt, ist die Wi-Fi-Initialisierung in Bearbeitung. Erlauben Sie dem MediaShare Wireless nach dem Start genügend Zeit für die Initialisierung. Wenn die Wi-Fi-LED auf "OFF" steht, ist das Wi-Fi Ihres Geräts möglicherweise deaktiviert oder das Signal zu schwach, um eine Verbindung herzustellen.

Rufen Sie Einstellungen/Wi-Fi auf, klicken Sie auf den mit dem im Konflikt stehenden Netzwerk verbundenen Rechtspfeil und klicken Sie vor dem Verbinden mit MediaShare Wireless auf "Dieses Netzwerk nicht mehr nutzen". Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder ein Gerät mit dem deaktivierten Netzwerk verbinden möchten, müssen Sie es manuell auswählen und neu authentisieren (falls kennwortgeschützt).

Schließen Sie die App "MediaShare" vollständig, indem Sie zweimal die Home-Taste drücken. Halten Sie das Symbol für die App "MediaShare" gedrückt, bis das Minuszeichen erscheint. Tippen Sie auf das Minuszeichen auf der App "MediaShare", um die App vollständig zu verlassen. Sie können im Anschluss zu Ihrem Startbildschirm zurückkehren und die App neu starten. Erlauben Sie genügend Zeit, damit die App die Ihren Eingaben entsprechenden Daten abrufen kann.

Das Kennwort für MediaShare befindet sich auf dem Etikett auf der Unterseite Ihres Geräts. Wenn Sie das Kennwort in den Einstellungen geändert haben, können Sie alle Werkseinstellungen des MediaShare wiederherstellen, indem Sie mit einer Büroklammer den an der Seite Ihres MediaShare Wireless befindlichen Reset-Knopf drücken. Das vorgegebene Kennwort (auf der Unterseite des Geräts) ist nun wieder aktiv.

Verringern Sie falls zutreffend die Anzahl der gleichzeitig streamenden Benutzer. 2. Verringern Sie den Abstand zwischen Ihrem Wiedergabegerät und dem MediaShare Wireless-Gerät. 3. Kopieren Sie das Video vor der Wiedergabe auf Ihr Gerät. 4. Testen Sie die Qualität des Originalvideos, indem Sie es auf einem anderen Gerät abspielen.

Antwort: Es hängt von den auf Ihrem Android-Gerät installierten Playern ab, welche Videodateitypen Sie abspielen können. Sie können eine kompatible Datei auf eine der zwei nachfolgenden Wege abspielen:

  1. Kopieren Sie die Datei von MediaShare auf Ihr Android-Gerät und spielen Sie die Datei von Ihrem Android-Gerät ab. Diese Methode wird für Dateien empfohlen, die mit höheren Datenraten kodiert wurden.
  2. Spielen Sie die Datei von MediaShare ab. Abhängig von der Datenrate der kodierten Datei kann diese Methode aufgrund von Wi-Fi-Bandbreitenbeschränkungen sowie anderen Beschränkungen zu Verzögerungen bei der Wiedergabe führen.
     

Öffnen Sie die MediaShare-App und klicken Sie auf der Startseite auf die Menüschaltfläche mit den 3 Punkten. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Über", um Ihre Firmware-Version anzuzeigen.

Fragen Sie bitte bei Ihrer Airline nach, ob MediaShare auf der Liste zugelassener elektronischer Geräte steht.

Ja. Ihre Akkuleistung wird jedoch schneller verbraucht, wenn Sie beide Medien gleichzeitig verbinden.

Ja. Allerdings funktioniert der Stick nur mit USB 2.0-Geschwindigkeit.

Ja. Ein verbundenes Laufwerk senkt die Akkuleistung jedoch schneller als eine SD-Karte oder ein USB-Stick.

Nein. Sie müssen ein Speichergerät, z. B. eine SD-Karte oder ein USB-Speichergerät verbinden, bevor Sie Benutzerdaten auf dem MediaShare speichern können.

Stellen Sie sicher, dass Ihr MediaShare-Gerät nicht mit dem USB-Port Ihres Computers verbunden ist. (Wenn der MediaShare über einen USB-Port mit dem Computer verbunden ist, hat er nur die Funktion eines USB-Ports oder Kartenlesers, da er sich nicht im Wi-Fi-Modus befindet.)    Überprüfen Sie, dass die Wi-Fi-LED am Gerät nicht blinkt. Dies bedeutet, dass das Wi-Fi des Geräts aktiv.   Stellen Sie sicher, dass Sie in der Nähe des MediaShare Wireless-Geräts sind, beachten Sie dabei, dass das Wi-Fi-Signal durch Wände, Glas und andere Netzwerke beeinflusst werden kann.

In einer offenen und störungsfreien Umgebung kann das Signal eine Reichweite von bis zu 40 Metern erreichen.  Zum Streamen von Videos ist die empfohlene Entfernung für eine optimale Leistung 5 Meter.

Stellen Sie sicher, dass Ihr MediaShare-Gerät ausreichend geladen ist.  Stellen Sie zudem sicher, dass Sie sich in der Nähe des Geräts befinden. Überprüfen Sie, dass die MediaShare-Software (iOS) Zugriff auf Camera Roll hat. Wenn Sie bei der Installation keine Berechtigungen vergeben haben, müssen Sie den MediaShare-Zugriff aktivieren, indem Sie in "Einstellungen" -> "Datenschutz" -> "Fotos" den Schieberegler von AUS auf EIN stellen.

Der USB-Port wird ununterbrochen gespeist und dient als Stromquelle für ein Smartphone. Wir empfehlen alle Datenquellen, wie USB-Sticks oder USB-Festplattenlaufwerke vom MediaShare Wireless zu trennen, wenn dieser nicht in Betrieb ist.

Die App "MediaShare Wireless" erstellt auf Ihrem Tablet mehrere Ordner für die lokale Speicherung von Inhalten. Sie können nur über die App "MediaShare Wireless" auf die Inhalte zugreifen. Wählen Sie die Registerkarte "Mein Gerät" im unteren Bereich des Bildschirms, um die über Ihr Gerät verfügbaren Ordner anzuzeigen.

Möglicherweise schaltet das Tablet während der Übertragung in den Ruhemodus um. Auf einem iOS-Gerät verlängern Sie die Zeit wie folgt: "Einstellungen" -> "Allgemein" -> "Automatische Sperre". Auf einem Android-Gerät verlängern Sie die Zeit wie folgt: "Einstellungen" -> "Display" -> "Display-Timeout".

Der MediaShare Wireless unterstützt SD-Karten und USB-Laufwerke mit FAT-, FAT32- und NTFS-Formatierung. SDXC-Karten müssen ex-FAT formatiert sein.

Jedes MediaShare Wireless-Gerät verfügt über folgende vorprogrammierte Elemente:

  • eine eindeutige SSID (Netzwerkname), 
  • ein eindeutiges Kennwort und 
  • eine eindeutige MAC-Adresse.

Unser Support-Team kann Ihnen zwei der Elemente mitteilen, wenn Sie das dritte wissen.

Wenn Sie die SSID nicht in den Benutzereinstellungen des MediaShare Wireless geändert haben, ist diese auf Ihrem Smartphone oder Tablet sichtbar, wenn Sie nach verfügbaren Netzwerken suchen.

Wireless networks

Wenn Sie die SSID geändert haben, können Sie dem Support-Team die MAC-Adresse mitteilen. Sie finden diese in den Einstellungen der MediaShare-App.

MediaShare Settings

MediaShare-Einstellungen-> Wi-Fi & LAN ->

LAN

MAC-Adresse

Möglicherweise ist Ihr Heim-/Arbeits-Wi-Fi-Netzwerk über ein Sicherheitsprotokoll (WEP, Wired Equivalent Privacy) geschützt. Der MediaShare Wireless unterstützt diese Funktionen zurzeit nicht. Ändern Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres Wi-Fi-Netzwerks auf WPA-PSK oder WPA2-PSK.